Sep 14 2017

Hüttenwanderung im Genusstempo – Göscheneralptal vom 25.08. bis zum 27.08.17

Geschrieben von um 07:39 unter News,Tourenberichte

Am Freitag um 8:00 Uhr mache ich mich mit Adelheid, Anne, Christa, Marion, Daniela und Reinhold auf den Weg ins Göscheneralptal. DSC00864

Bei sommerlicher Temperatur steigen wir in 3 Stunden zur Bergseehütte auf. Da wir schon um 14:30 Uhr auf der Hütte sind, bleibt uns noch genügend Zeit zu entspannen und die schöne Landschaft mit Blick auf den Dammagletscher zu genießen. Ein Teil von uns hat die Gelegenheit für ein „Nackt-Bad“ im erfrischenden Bergsee genutzt, was eine Teilnehmerin bis heute noch nicht glaubt. Beweisfotos haben wir keine gemacht. Unser Mann im Bunde ist sogar ein Stück in den See rein geschwommen.

Nach einer einigermaßen ruhigen Nacht begrüßt uns der Morgen mit leichtem Nieselregen. Aber nach dem Frühstück starten wir um 9:00 Uhr mit Sonnenschein zu unserem nächsten Ziel, der Chelenalphütte. Der Weg wird mit 4 Stunden angegeben. Bei meinen Touren habe ich mir zum Ziel gesetzt, sofern es die Wetterverhältnisse zulassen, auf jeden Fall länger zu brauchen. Eben das was ich unter Genusstempo verstehe. Wir nehmen uns die Zeit für mehrere Pausen und einfach mal ein Schwätzchen zwischendurch.

Der Weg führt uns an diesem Tag durch unterschiedliches Geröll und grobblockiges Gestein was Trittsicherheit und Konzentration verlangt, aber auch Abwechslung zu den sonst üblichen Wanderwegen bringt.

DSC00869DSC00855DSC00905

Es folgen mehrere spannende Bachüberquerungen die wir aber erfolgreich meistern.

Nach einem kurzen Abstieg über einige ausgesetzte aber mit Ketten gesicherte Stellen erreichen wir die Chelenalphütte nach 6 Stunden. Das Wetter an diesem Tag hätte nicht besser sein können.

Kurz vor dem Abendessen scheucht uns ein Gewitter mit Regen und Graupelschauer in die volle und dadurch sehr aufgeheizte Hütte.

Nach einer Nacht im sehr engen Lager unter dem Dachfirst flüchten wir um 7:00 Uhr aus dem Bett. Um 9:00 Uhr verlassen wir unser DSC00929gastliches Heim und steigen in steilen Kehren mit einigen ausgesetzten aber gesicherten Stellen ins wunderschöne Chelenalptal ab.

Wir genießen nochmal den herrlichen Ausblick auf den Chelengletscher und den Göscheneralpsee.

Der Weg verläuft ohne große Höhenunterschiede und nach 4 Stunden erreichen wir unser Auto. Nach einer Rast im Hotel Dammagletscher machen wir uns auf den Heimweg.

Ich habe die 3 Tage sehr genossen wir waren eine harmonische Truppe und haben viel gelacht. Vielen Dank an alle.

 

DSC00933DSC00965

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben


6 + = vierzehn