Mrz 16 2013

Schneeschuhtouren im Zahmen Kaiser und in den Bayerischen Alpen / 09. – 11.03.13

Geschrieben von um 18:28 unter Allgemein,News,Tourenberichte

Dieser Winter war vom Wetter her ja ziemlich trist und unbeständig, umso mehr freute es uns, dass dieses verlängerte Schneeschuh-Wochenende kein weiteres Tief brachte. Wir hatten nur Aprilwetter, d. h. von allem war was dabei, Sonne, Wolken, Schnee, und vorallem viel Spaß!

Ursula Kimmig musste leider wegen Grippe kurzfristig absagen, aber mit Rita, Elke, Stefan und mir als Tourenführer, war mein Auto trotzdem ganz gut beladen. Wir fuhren bis nach Kufstein, wo wir dann zu Fuß über den Sparchenanstieg ins Kaisertal und schließlich zu unserer Unterkunft, der 1.159 m hoch und hübsch gelegenen Rietzau-Alm aufstiegen.

Nach Beziehen unseres sehr schönen 4-Bett Zimmers gönnten wir uns erst mal einen schönen Kaffee und leckeren Kuchen, bevor wir später noch einen Spaziergang zur Vorderkaiserfeldenhütte unternahmen.

   

Am Sonntag spurten wir mit Schneeschuhen über frisch verschneites Gelände zu unserem ersten Zahmen-Kaiser Gipfel, der Naunspitze (1.633 m). Wir waren, bis auf einen Alleingänger, der uns in einigem Abstand in unseren Spuren folgte ganz alleine Unterwegs. Über meist welliges Gelände zogen wir unsere Spuren durch den jungfräulichen Schnee. Das Petersköpfel (1.745 m) belohnte uns mit herrlichen Aussichten auf die grandiose Felsenwelt des Wilden Kaisers. Nur zwischen Einserkopf und Zwölferkopf wurde es auf einige Meter etwas steiler, von den Schneewächten am Grat hielten wir respektvollen Abstand.

                   

Auf den finalen, 20 minütigen Aufstieg zur Pyramidenspitze haben wir verzichtet. Ein 20 Meter tiefer, drahtseilgesicherter Felsabstieg schätze ich ohne Seilsicherung für die Teilnehmer als zu heikel ein, die Drahtseile waren fast ganz von Schnee bedenkt.  Machte aber nichts, zurück wählten wir einen anderen Weg, den über Hinterkaiserfelden, so dass wir eine schöne Rundtour gehen konnten.

 

        

 

Abends hatten wir dann die ganze Hütte für uns allein, selbst der Hüttenwirt Josef ist um 19 Uhr Richtung Tal abgefahren, nicht ohne uns jedoch vorher ein leckeres Essen zuzubereiten und mich in Zapfanlage und Getränke- u. Gläserorte einzuweisen. Ein starker Vertrauensbeweis, wir lohnten es ihm im ehrlicher Getränkebuchhaltung. Die Rietzau-Alm ist eine hübsch gelegene Alm mit schönen Zimmern und tollem Service, kann man nur weiterempfehlen.

  

Am Montag nach einem Frühstück Abstieg zurück zum Auto und kurze Fahrt ins bayerische Sudelfeld (Wendelsteingebiet). Es war sehr warm, der Schnee entsprechend weich, und die Bewölkung zog immer mehr zu. So begnügten wir uns schließlich mit einem 1,5 stündigen Aufstieg zur Lacheralm, wo wir nach einer Brotzeit wieder abstiegen. Schneefall und Regen am Rückweg trübte nicht mehr die schönen Eindrücke unseres Schneeschuhwochenendes.

Michael Mühe, FÜL Hochtouren

Ein Kommentar

Ein Kommentar to “Schneeschuhtouren im Zahmen Kaiser und in den Bayerischen Alpen / 09. – 11.03.13”

  1. Ursula Kimmig sagt:

    Wenn ich die schönen Bilder von Eurer Tour sehe, könnte ich weinen, und zwar, dass ich nicht mit konnte durch diese blöde Grippe.
    Hoffentlich komme ich nächstes Jahr in den Genuß und liee nicht wieder krank im Bett.

    Ursula

Kommentar schreiben


× drei = 27