Mai 27 2021

Neue Corona-Verordnung zum 14.05.2021

Geschrieben von um 15:00 unter News

Liebe Sektionsmitglieder,

im Bundestag wurde ein bundesweites Gesetz mit differenzierten Corona-Einschränkungen je nach Inzidenzzahl verabschiedet.

Das Land Baden-Württemberg hat mit der aktuellen Corona-Verordnung vom 14.05.2021 folgenden Stufenplan für unser Land umgesetzt, für den Fall, dass die Inzidenzzahl stabil unter 100 bleibt:

§ 10 der Corona-Verordnung BW: Ansammlungen, private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen

(1) Ansammlungen, private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen sind nur gestattet

  1. mit Angehörigen des eigenen Haushalts,
  2. von Angehörigen des eigenen und eines weiteren Haushalts, mit insgesamt nicht mehr als fünf Personen; Kinder der jeweiligen Haushalte bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres zählen dabei nicht mit; sollte ein Haushalt bereits aus fünf oder mehr mindestens 14 Jahre alten Personen bestehen, so darf sich dieser Haushalt mit einer weiteren nicht dem Haushalt angehörigen Person treffen.

Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport in Sportanlagen, -stätten und -studios (1 Person pro 20 m²) innen und außen.

Ausnahmeregelung:

Bei den Kontaktbeschränkungen zählen vollständig geimpfte und genesene Personen nicht zur Gesamtpersonenanzahl. » Geimpfte und Genesene sind von der Pflicht eines negativen Coronatests befreit, wenn sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Einrichtungen können von dieser Regelung abweichen und einen negativen Coronatest einfordern. Diese Ausnahmeregelungen gelten nur dann, wenn diese Personen keine akuten Symptome einer Corona-Infektion zeigen und die 2. Impfung 14 Tage zurückliegt.

 

Für unsere Sektion gelten auch nach dem 14.05.2021 vor allem folgende Regelungen:

Am Kletterturm können wieder bis zu 6 Seilschaften klettern, die Buchungspflicht bleibt bestehen. Siehe hier auch unter www.kletterzentrum-lahr.de.

Sektionstouren können stattfinden, wenn alle Teilnehmer bereits zweimal geimpft oder genesen sind. Dies müssen sie beim Tourenführer nachweisen. Die Seniorengruppe hat intern bereits bestimmte Anmeldepflichten bekanntgegeben.

Allerdings sind weiterhin die besonderen Bestimmungen der Bundesländer und der ausländischen Alpenländer zu berücksichtigen, die wiederum von den örtlichen Inzidenzzahlen abhängig sind. Den Tourenführer ist es freigestellt, ob sie diesen hohen Verwaltungs- und Informationsaufwand betreiben wollen.

Die Inzidenzahlen im Ortenaukreis sinken momentan sogar unter 50. Sobald diese 5 Tage stabil unter 5o bleiben, wird es neue Regelungen geben.

Norbert Klein, 1. Vorsitzender

 

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben


drei × 4 =